Nepenthes aus Samen selber ziehen

Die Kannenpflanzen aus Samen zu ziehen, wird meist als eine Aufgabe für fortgeschrittenen Karnivorenfreunde gesehen. Doch ist dies kein Hexenwerk und im Grunde recht einfach.

Die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Aussaat ist die Frische der Samen. Ist diese Voraussetzung gegeben, dann sind die Aussichten auf die ersten eigenen Sämlinge ganz gut.

Als Substrat für die Aussaat, gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie können lebendes oder totes Torfmoos verwenden, genauso wie Torf, Kokohum ja sogar auch Zellstoff ist möglich. Wir empfehlen eher getrocknetes Torfmoos, dass hat den Vorteil, dass die Samen nicht Gefahr laufen von lebenden Spahgnum Moos während der Keimzeit überwuchtert zu werden und somit weniger Licht zu erhalten.

Zur Vorbereitung sollten Sie das Moos gut in destilierten Wasser, oder Regenwasser gut quellen lassen. Ein Abkochen in der Mikrowelle oder im Topf ist von Vorteil, damit mögliche Keime abgetötet werden. Danach können Sie das Substrat locker in Ihr Anzuchtgefäß legen.

Denken Sie daran, dass das Gefäß eine hohe Luftfeuchtigkeit gewährleisten muss und wenn möglich Lüftungsmöglichkeiten besitzt. Sogenannte Anzuchthäuser, oder Minigewächshäuser eignen sich hierfür hervorragend.

Ist der Grundstock mit Anzuchtgefäß und Substrat gelegt, kommen nun die Samen an die Reihe. Legen Sie das Saatgut nur ganz leicht auf das Moos. Achten Sie darauf, dass die Samen auf dem Moos liegen und nicht darunter, Kannenpflanzen, sind wie die meisten Karnivoren Lichtkeimer und benötigen sehr viel Sonnenlicht um zu keimen.

Danach besprühen Sie Samen und Torfmoos noch einmal mit Regenwasser (oder destillierten Wasser) und stellen das Anzuchthaus gut verschlossen auf das helle Fensterbrett. Die Samen der Nepenthes mögen es schön warm ca. 25 °C Umgebungstemperatur sind gute Keimbedingungen.

Achten Sie in den nächsten Wochen gut darauf, dass sich kein Schimmel bildet und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Gelegentlich die Lüftung des Gefäßes öffnen, um den Schimmel vorzubeugen.

Nach ca. 4 - 10 Wochen sollten die ersten Sämlinge zu sehen sein.

Wir wünschen viel Erfolg und Freude bei der Anzucht!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel